Förderung für Tourismusprojekte im Kreis

Stuttgart/Main-Tauber-Kreis. „Gerade für den Main-Tauber-Kreis als ländlich geprägtem Raum ist der Tourismus eine wichtige Stütze der heimischen Wirtschaft“, so der Landtagsabgeordnete für den Kreis, Prof. Dr. Wolfgang Reinhart. Umso mehr gelte es bestehende Einrichtungen im Bereich des Tourismus stetig weiterzuentwickeln. Umso mehr freue es ihn, dass mit Guido Wolf der zuständige Minister für Tourismus im Land nun auch zwei Projekte im Landkreis finanziell fördert. Sowohl das Hallenbad in Weikersheim, als auch der Badesee in Freudenberg wurden in das Förderprogramm des Landes aufgenommen.
„Damit werden zwei Projekte unterstützt, die sowohl der einheimischen Bevölkerung, als auch den vielen Touristen als Bereicherung dienen“, so Reinhart weiter. Damit könne die Region auch zukünftig zu den Rekordzahlen an Gästeankünften und Übernachtungen im Land beitragen. Diese hatten im vergangenen Jahr zum siebten Mal in Folge neue Rekorde aufgestellt mit 21,6 Millionen Ankünften und 52,9 Millionen Übernachtungen landesweit. Mit Zuschüssen bis zu 126.000 Euro für Weikersheim und bis zu knapp 74.000 Euro für Freudenberg könnten nun wichtige Investitionen in die touristische Infrastruktur erfolgen. „Besonders die große Zahl an Fahrradtouristen in der Region kann von den beiden Badeeinrichtungen sehr profitieren“, so Reinhart. Mit dem 5-Sterne-Radweg durch das Taubertal sei die mittlere Achse im Kreis bereits bestens erschlossen. Aber auch auf dem teils hohen Niveau der Gästeangebote in der Region dürfe man sich keinesfalls ausruhen, da der Wettbewerb der Standorte auch hier zunehme. Er hoffe auch in den kommenden Tranchen des Tourismusinfrastrukturprogramms auf nachhaltige Förderung im Main-Tauber-Kreis, um sowohl den Gästen als auch den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort mehr Wohn- und Lebensqualität bieten zu können.
bild bild bild bild